Dein Handy hat schlapp gemacht? Du möchtest möglichst nicht gleich in ein ganz neues Gerät investieren? Dann ist eine Handy-Reparatur in Karlsruhe oft eine preisgünstige Alternative. Wir zeigen Dir, worauf es ankommt und was Du alles ganz einfach reparieren lassen kannst.

Reparieren oder neu kaufen – was lohnt sich?

Viele Handybesitzer denken gar nicht erst darüber nach, das Handy reparieren zu lassen, wenn es kaputtgeht – weil es vermeintlich zu teuer ist und nicht lohnt. Das kann zwar richtig sein, muss es aber nicht. Denn eine Handy-Reparatur in Karlsruhe lohnt sich immer dann, wenn das Smartphone noch verhältnismäßig neu und hochwertig ist.

Mit anderen Worten: Ein Handy, das im Originalpreis 30 Euro gekostet hat und mittlerweile 5 Jahre auf dem Buckel hat, brauchst Du vermutlich nicht reparieren lassen. Hier findest Du vermutlich problemlos einen hochwertigeren Ersatz für nur wenig mehr Geld als Deine Reparatur kosten würde – und vermutlich wird die Reparatur auch teurer als Dein Handy überhaupt je war.

Wenn Du aber ein Mittelklasse-Smartphone oder gar ein High End-Gerät besitzt, lohnt sich eine Reparatur in den allermeisten Fällen schon!

handyreparatur-karlsruhe

Was kann man alles reparieren?

Die wirklich allermeisten Fehler und Schäden an einem Handy, die auftreten können, kann man problemlos reparieren. Dies fängt bei äußeren Schäden wie einem kaputten Display an. Moderne Repair-Technologien und Ersatzteile machen möglich, dass solche äußeren Schäden im Handumdrehen repariert werden können. In solchen Fällen also lohnt es sich, ein teures Handy zur Reparatur in Karlsruhe (oder natürlich auch überall sonst) zu bringen. Dann hast Du noch lange Freude an Deinem Gerät und musst nicht gleich in ein neues investieren.

Dasselbe gilt natürlich auch von „inneren Leiden“ eines Smartphones. Besonders häufig ist es der Akku, der schlapp macht. Während das Austauschen des Akkus bei billigen Smartphones und Handys meist fast so teuer ist wie die Neuanschaffung, lohnt es sich bei Markengeräten schnell, da hier der Wertverlust des Gerätes nicht so hoch ist.

Wenn das Smartphone „spinnt“, ist meistens etwas mit der Software nicht in Ordnung. Viele Nutzer glauben dann schon, Hopfen und Malz sei verloren. Das muss aber gar nicht sein: Vielfach genügt es, die Software neu aufzuspielen, und schon funktioniert das Smartphone wieder wie gewohnt.

Auch der Austausch von Teilen ist möglich und meist gar nicht so aufwändig, wie es auf den ersten Blick scheinen mag. Im Prinzip also gilt: Wenn Du ein hochwertiges Smartphone hast, lass‘ auf jeden Fall mal jemanden darauf schauen, ob man es nicht reparieren kann. So sparst Du nicht nur Kosten für die Neuanschaffung, auch bei Austauschgeräten sparst Du Dir das Einschicken. Damit entfällt auch das lange Warten auf das neue Gerät. Denn in den meisten Fällen geht die Handy-Reparatur in Karlsruhe schnell: Schon innerhalb von ein bis zwei Stunden hast Du Dein Telefon heil zurück.

Ist das nicht sehr teuer?

Das kommt zwar letztlich auf den Schaden und den Aufwand an; aber generell gibt’s bei uns vom Handyshop Karlsruhe die Reparatur bereits ab 39€. Müssen neue Teile verbaut werden, fallen natürlich in der Regel auf die Kosten für diese Ersatzteile an. Wie teuer das wird, hängt davon ab, um welches Teil es sich handelt – und von welchem Hersteller es stammt. Achte darauf, dass ein Reparaturbetrieb nur Originalteile verbaut. So kannst Du sicher sein, dass immer alles die beste Qualität hat und das Handy hinterher wirklich wieder so läuft wie vorher.

Bekannte Marken – das musst Du bei der Reparatur beachten

Facts: iPhone-Reparatur in Karlsruhe

Bei uns im Handyshop bieten wir auch iPhone-Reparatur in Karlsruhe vor Ort an. So musst Du Dein iPhone nicht extra zu Apple einschicken. Auch die Reparatur von iPhones ist übrigens eigentlich keine große Sache.

Generell solltest Du darauf achten, dass Du Dein iPhone nur direkt bei Apple oder bei lizensierten Reparaturstellen reparieren lässt. Apple stellt seine Ersatzteile nur solchen lizensierten Händlern zur Verfügung. Das bedeutet, dass Du zwar bei „freien“ Anbietern unter Umständen auch Dein iPhone reparieren lassen kannst, doch nicht mit Originalteilen. Das kann zum einen die Qualität Deines iPhones mindern, zum anderen verlierst Du so den Garantieanspruch bei Apple.

Dasselbe gilt auch für den Fall, dass Du als Bastler Dein iPhone selbst reparieren willst. Auch wenn das technisch möglich ist, ist bei insofern Apple Vorsicht geboten, als Du eben keine Ersatzteile verbauen kannst, die von Apple stammen. Und: In dem Falle, dass Du selbst an Deinem iPhone herumfummelst, hast Du natürlich ebenfalls keinen Garantieanspruch mehr.

Eine Reparatur des iPhones bei einer lizensierten Reparaturstätte lohnt sich aber in jedem Fall, wenn Du keinen Zusatzschutz bei Apple abgeschlossen hast. Dann nämlich kann eine Reparatur durch Apple ziemlich teuer werden – und Du sparst mit einer Reparatur vor Ort unter Umständen jede Menge Geld. Das hängt aber natürlich auch davon ab, was genau an Deinem iPhone defekt ist und wie aufwändig sich die Reparatur gestaltet.

Facts: Samsung-Reparatur in Karlsruhe

Im Gegensatz zu Apples iPhones sind Samsung Handys vergleichsweise leicht zu reparieren. Der große Vorteil: Ersatzteile vom Originalhersteller sind frei verkäuflich. Wenn Du Dich jedoch nicht so gut mit Handys auskennst, empfiehlt es sich in jedem Fall, den Weg zum Fachmann zu wählen. Bei dem geht die Samsung-Reparatur in Karlsruhe schnell und unkompliziert, und Du läufst nicht Gefahr, etwas kaputt zu machen, weil Du Dir nicht 100% sicher bist.

Bei Samsung solltest Du beachten, dass es bei diesem Hersteller teilweise zu langen Wartezeiten beispielsweise beim Displayersatz kommen kann. Der Grund: Nicht für alle Smartphones von Samsung sind noch Ersatzteile vorhanden. Das kann auch für neuere Modell wie das Galaxy S6 und S7 gelten. Wer dann sein Smartphone direkt an Samsung einschickt, wartet unter Umständen Wochen auf sein Telefon.

Auch hier lohnt dann manchmal der Weg zum lokalen Händler, der oftmals schnelle und unkomplizierte Lösungen anbieten kann. Teilweise muss das Display nicht ganz ausgetauscht werden. Und selbst wenn das nicht zu vermeiden sein sollte, können unter Umständen noch die Daten gesichert werden, so dass Du auf diese nicht warten musst, bis ein Originalersatzteil geliefert ist.

Fazit

In vielen Fällen lohnt sich eine Smartphone-Reparatur in Karlsruhe. Gerade bei hochwertigen Markengeräten, beispielsweise von Samsung, Apple, Blackberry oder LG, solltest Du eine Reparatur auf jeden Fall in Erwägung ziehen. Der Weg des Einschickens an den Hersteller ist dabei auch eine mögliche Lösung. Vielfach ist es aber besser, sich an einen Fachmann vor Ort zu wenden, der die Geräte direkt vor Ort repariert. Denn dort hast Du immer direkten Kontakt und kannst alle Schritte persönlich abstimmen.